Reformierte Kirche Safenwil
28.06.19 - 08:15 Uhr - Alter: 22 Tag(e)

Vorwort Juli

 

Der Monatsspruch zum Juli lautet:

«Ein jeder Mensch sei schnell zum Hören, langsam zum Reden, langsam zum Zorn» (Jakobus 1,19)

Aufmerksam zuhören ist wichtig. Uns Zeit lassen beim Reden. Das ist ein guter Rat. Wie schnell haben wir doch manchmal eine Antwort parat oder reagieren zu spontan. Sagen Sätze, die wir lieber nicht hätten sagen wollen. Die modernen Kommunikationsmittel tragen dazu bei. Es wird getwittert, wir posten und schreiben und tauschen uns via WhatsApp aus. Das ist oft ganz praktisch. Aber manchmal setzt es uns auch unter Druck, weil von uns eine schnelle Reaktion erwartet wird und wir deshalb dauernd unser Smartphone im Auge behalten sollten.

Vielleicht gelingt es uns in diesem Monat, wo viele von uns Urlaub haben, uns auf das Hören zu konzentrieren. Gut hinzuhören, auf das, was mein Gegenüber sagt. Aber auch gut auf mich selbst zu hören.

Besonders auch dann, wenn ich spüre, dass das passiert, was der letzte Teil des Satzes anspricht.

Wenn langsam der Zorn in mir aufsteigt. Da tut es nicht gut, drin stecken zu bleiben oder abzuwarten, bis er überbordet. Da ist es wichtig, sich mit einem Menschen auszutauschen, der mir gut zuhört.

Ich wünsche Ihnen gute Erholung, aufmerksames Zuhören, viel Freude und Gottes Segen für die Sommerzeit.

                                                                         Pfarrerin Verena Grasso


Veranstaltungen:


Alle Veranstaltungen